iTAC

Wer ist iTAC?

 

iTAC Software AG

Die iTAC Software AG (Internet Technologies and Consulting) spezialisiert sich seit ihrer Firmengründung im Jahr 1998 auf die Bereitstellung von Internettechnologien für die produzierende Industrie. Als Hersteller von Standardsoftware und Produkten für unternehmensübergreifende IT-Anwendungen ist sie ein führender System- und Lösungsanbieter eines Supply Chain-übergreifenden Manufacturing Execution System (MES). Ihre Philosophie besteht darin, Menschen, Daten und Systeme miteinander zu verbinden.

Rund um den Globus entwickelt, integriert und wartet die iTAC Software AG ihre Cloud-basierte iTAC.MES.Suite für produzierende Unternehmen. Als Spezialist für hochverfügbare, skalierbare und zukunftssichere Infrastrukturlösungen – basierend auf der Java EE-Technologieplattform – ist es ihre Intention, Standards zu etablieren und für Unternehmen die IT-gestützten Geschäftsprozesse durchgehend zu sichern. All ihre Softwarelösungen entstehen auf Grundlage des Technologie-Frameworks iTAC.ARTES. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen hierbei im Zentrum. Zudem entwickelt und vertreibt sie die iTAC.smart.Devices. Als echte Erweiterung des Internet der Dinge ermöglichen jene Hardwarekomponenten die IP-basierte Integration von Produktionsanlagen und Human Machine Interfaces in die iTAC.MES.Suite.

Die iTAC Software AG hat ihren Hauptsitz in Montabaur in Deutschland sowie eine Niederlassung in den USA und ein weltweites Partnernetzwerk für Vertrieb und Service. Zu ihrem Kundenstamm gehören renommierte Unternehmen unterschiedlicher Industriebranchen, wie Automobil/-zulieferer, Elektronik/EMS/TK, Medizintechnik, Metallindustrie und Energie.


WARUM IST ITAC TEIL DER INITIATIVE?

Die reale Umsetzung des Internet der Dinge und Dienste steht von Anfang an im Mittelpunkt der strategischen Ausrichtung des Unternehmens. iTAC hat gemeinsam mit dem EMS-Dienstleister Limtronik GmbH in dessen Fabrik in Limburg eine marktweit einzigartige Industrie 4.0-Evaluierungsumgebung aufgebaut. Diese bildet die Basis für alle weiteren Vorhaben. Das Gesamtkonstrukt dieser Initiative – mit der von iTAC bereitgestellten standardisierten Soft- und Hardware als Eckpfeiler – geht damit schon heute weit über proprietäre Probeszenarien der Smart Factory hinaus. Somit ist iTAC prädestiniert dafür, die Forschung in die richtige Richtung zu lenken und vielversprechende Ergebnisse zu erzielen.


WAS SIND DIE ZIELE DER BETEILIGUNG?

Zielsetzung ist es, die Anforderungen der Industrie 4.0 mittelfristig im Branchensegment Elektronik zu realisieren und auf weitere Branchen zu adaptieren. Im Einzelnen plant iTAC die Entwicklung softwarebasierter Standardlösungen, die eine Umsetzung bisheriger Visionen ermöglichen. Eine weitere wesentliche Intention besteht darin, Softwareanforderungen frühzeitig zu erkennen, sodass beispielsweise eine schnelle und effektive Umstellung bzw. Anpassung der Fertigung möglich ist. iTAC möchte den Fortschritt maßgeblich beeinflussen und konzentriert sich daher im Besonderen auf die Synchronisation von Forschungsergebnissen und Praxisanforderungen. Nur so können zukunftsweisende Lösungen entwickelt werden. Da viele Industrie 4.0-Anforderungen Hand in Hand mit der Entwicklung von Software gehen, kann iTAC als MES-Spezialist mit Schwerpunkt Internettechnologie in diesem Nexus qualitativ hochwertige Ergebnisse und Fortschritte liefern. Die Zukunft der digitalen Welt mitgestalten – das ist iTACs primäres Ziel in der Smart Electronic Factory-Initiative.


WEITERE INFORMATIONEN:

ITAC SOFTWARE AG

Aubachstraße 24
56410 Montabaur

Tel.: +49 (0) 2602 1065-142
E-Mail: maria-christina.bienek[at]itacsoftware.com

www.itacsoftware.com

Ansprechpartner:

Maria Christina Bienek
– Sonderbeauftragte Industrie 4.0 –