I4KMU

WER IST I4KMU?

WER IST I4KMU?

I4KMU ist der kompetente Ansprechpartner für KMU zur Fördermaßnahme „Industrie 4.0-Testumgebungen – Mobilisierung von KMU für Industrie 4.0“ im Auftrag des BMBF. Damit mögliche Innovationsbarrieren vermieden werden und um besonders KMU anzusprechen, die noch keine Erfahrung mit öffentlichen Fördermöglichkeiten haben, wird die gesamte Fördermaßnahme von der Nationalen Kontakt- und Koordinierungsstelle „I 4.0-Testumgebungen für KMU – I4KMU“  begleitet. Sie unterstützt von der Einordung einer I 4.0-Projektidee über die bundesweite neutrale Vermittlung zu passenden I4.0-Testumgebungen und die Gestaltung des Antrags bis zur Durchführung des Projektes.


FÖRDERPROGRAMM FÜR DEN MITTELSTAND 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ermöglicht dem Mittelstand mit der Fördermaßnahme „Industrie 4.0-Testumgebungen – Mobilisierung von KMU für Industrie 4.0“ sich als Innovations- und Technologiemotoren bei der digitalen Transformation im globalen Wettbewerb zu positionieren.

Im Rahmen dieser Fördermaßnahme wird die Zusammenarbeit zwischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und Industrie 4.0-Testumgebungen rund um das Themenfeld Industrie 4.0 gefördert. Die Fördermittel sollen einerseits einen Teil der Kosten abdecken, die dem KMU zum Erreichen der Projektziele entstehen, andererseits soll der Auftrag an eine Industrie 4.0-Testumgebung hieraus finanziert werden. Für diese Zusammenarbeit wird den KMU ein bundesweites Netz aus I 4.0-Testumgebungen zugänglich gemacht, um neu entwickelte digitalisierte Prozesse und Produkte, innovative Systemansätze und damit zusammenhängende vernetzte Geschäftsmodelle unter realistischen Bedingungen zu testen.


WAS IST EINE I 4.0-TESTUMGEBUNG?

Die I 4.0-Testumgebungen sind ein zentraler Baustein innerhalb der Fördermaßnahme. Sie unterstützen kleine und mittlere Unternehmen indem sie ihre I 4.0-Produkte und Komponenten sowie die zugehörigen digitalen Prozesse und vernetzten Geschäftsmodelle unter realistischen Bedingungen „auf Herz und Nieren“ prüfen. Solche I 4.0-Testumgebungen sind in der Regel an Forschungsinstituten angesiedelt, die über eine technisch breite Infrastruktur verfügen, beispielsweise bereits bestehende Produktions- und Logistikanlagen, Demonstrationsfabriken, Softwarelösungen, Beispieldaten oder IT-Infrastruktur. Neben der Infrastruktur weisen I 4.0-Testumgebungen zudem die notwendigen Kompetenzen auf, um Erprobungen durchzuführen, Lösungsalternativen aufzuzeigen und Know-how zur Weiterentwicklung in Richtung KMU zu transferieren.

Hier  können Sie sich detailliert über die verfügbaren Testumgebungen informieren:  Testumgebungen